Freitag, 12. Februar 2016

Freutag: Ein unerwartetes Geschenk

Heute habe ich ausnahmsweise mal nichts genähtes für euch.

Gestern war ein richtig schöner Freutag! Die Freude hält sicher noch sehr lange an... Denn gestern hatte ich ein unerwartetes Geschenk erhalten.

Der Tag fing eigentlich nicht gerade gut an. Meine Tochter wollte schon früh am Morgen gestillt werden und konnte lange nicht wieder einschlafen. Dann, als sie dann endlich wieder schlief, klingelte der Paketbote und machte uns wieder wach. (Die Post kommt bei uns sehr früh... Ich glaube wir sind fast die ersten).

Das Paket war an meinen Mann adressiert und ich machte es natürlich nicht auf. Dann nach dem Mittagessen öffnete mein Mann das Paket. Und was kam dabei heraus? Nachdem ich es endlich erkannt hatte, konnte ich es kaum glauben! Es war ein Plotter! Mein Mann hat mir als Überraschung einfach einen Plotter gekauft. Und er liess sich nicht lumpen, denn der Plotter ist scheinbar ziemlich gut. Ich hätte nie damit gerechnet! Jetzt geht es natürlich zuerst mal darum sich schlau zu machen, den Plotter zu Installieren, Plotterdateien zu finden und Folien zu kaufen...

Jetzt habe ich eine Freikarte um Plotterfolie zu kaufen. Ha, so cool!

In Zukunft werde ich sicher einige beplottete Klamotten und Taschen hier posten!



Dann nach dem Mittagessen klingelte ein anderer Paketlieferant an der Türe. Das Paket war von Deutschland. Ich habe schon vor langer Zeit mal angefragt, ob wir nicht ein Netzteil für unsere alte Spielekonsole kaufen könnten, denn unseres ist irgendwie nicht mehr auffindbar. Diese Spielkonsole ist aber scheinbar schon so alt, dass es dafür gar keine Ersatzteile mehr gibt. Und nun wurde uns dieses einfach so zugeschickt. Gratis. Ausnahmsweise, weil wir so lange warten mussten. Cool!

Ein weiterer Grund zur Freude ist, dass meine Tochter jetzt endlich vorwärts kommt und dorthin robbt, wo sie hin will. Das führt dann so weit, dass wenn ich in der Küche stehe, die Kleine bis zu mir an den Herd robbt und mich an den Beinen hält. Wie kann man da als Mutter ans Kochen denken? Da mache ist es mir lieber (in sicherer Entfernung zum Herd) auf dem Küchenfussboden mit meiner Tochter bequem und spiele... Und nicht einmal 2 Meter weiter entfernt brennt das Essen an... Na gut, das ist erst einmal passiert. - Aber was ist schon verbranntes Fleisch zu der Freude, dass die Kleine vorwärts kommt...

Jetzt zu aller Letzt habe ich doch noch etwas genähtes. Das ist eine kleine Vorschau zu meinem Jahresprojekt Decke 2016. Das wird so cool! Ich freue mich schon auf die fertige Decke! Was ich im Februar so alles daran genäht habe zeige ich euch dann in einem späterem Post.



verlinkt mit Freutag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen